Striverdi Respimat

Striverdi Respimat
CHF 54.65 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

rezeptpflichtig, Kat. B

Dieses Medikament gehört zur Liste B und ist daher rezeptpflichtig. Wenn Sie ein ärztliches Rezept haben, müssen Sie uns dieses im Anschluss an die Bestellung per Post senden, damit wir Ihnen das Medikament zuschicken können. Weitere Informationen
  • 07680673990018
  • 7680673990018
Striverdi Respimat enthält den Wirkstoff Olodaterol und gehört zu einer Gruppe von... mehr
Produktinformationen "Striverdi Respimat"
Striverdi Respimat enthält den Wirkstoff Olodaterol und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Bronchodilatatoren bezeichnet werden.
Weiterführende Links zu "Striverdi Respimat"
Striverdi Respimat enthält den Wirkstoff Olodaterol und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln,... mehr
Striverdi Respimat enthält den Wirkstoff Olodaterol und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Bronchodilatatoren bezeichnet werden.

Swissmedic-genehmigte Patienteninformation

Striverdi® Respimat® (wiederverwendbar)

Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH

Was ist Striverdi Respimat und wann wird es angewendet?

Striverdi Respimat enthält den Wirkstoff Olodaterol und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Bronchodilatatoren bezeichnet werden.

Striverdi Respimat wird einmal täglich bei Patienten mit der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) angewendet. Striverdi Respimat erleichtert die Atmung.

Die Anwendung erfolgt mit dem in dieser Packung enthaltenen Respimat-Inhalator.

Auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin.

Wann darf Striverdi Respimat nicht angewendet werden?

Striverdi Respimat darf bei Überempfindlichkeit gegenüber Olodaterol oder eines Hilfsstoffs nicht inhaliert werden.

Kinder und Jugendliche

Striverdi Respimat darf nicht an Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren) verabreicht werden.

Wann ist bei der Anwendung von Striverdi Respimat Vorsicht geboten?

Befolgen Sie alle Anweisungen Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin genau.

Striverdi Respimat enthält Benzalkoniumchlorid, dieser Bestandteil kann keuchende Atmung und Atemschwierigkeiten (Bronchospasmen - krampfartige Verengungen der Atemwege) hervorrufen.

Informieren Sie unbedingt Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin vor der Anwendung von Striverdi Respimat, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • wenn Sie Asthmatiker oder Asthmatikerin sind (in diesem Fall dürfen Sie nicht mit Striverdi Respimat behandelt werden);
  • wenn Sie Herzprobleme haben;
  • wenn Sie hohen Blutdruck haben;
  • wenn Sie an Epilepsie leiden;
  • wenn Sie Probleme mit der Schilddrüse haben;
  • wenn Sie an Diabetes leiden;
  • wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Informieren Sie sofort Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin während der Behandlung mit Striverdi Respimat, wenn Sie eines der folgenden Symptome feststellen:

  • wenn Sie unmittelbar nach dem Inhalieren ein Engegefühl in der Brust, Husten, keuchende Atmung oder Atemnot bekommen. Die genannten Beschwerden können Zeichen einer Verkrampfung der Muskulatur in den Bronchien sein, die als Bronchospasmus bezeichnet wird;
  • wenn sich Ihre Krankheits-Symptome (Atemlosigkeit, Keuchatmung, Husten) während Ihrer Behandlung nicht bessern bzw. sich verschlimmern;
  • wenn Sie unmittelbar nach der Anwendung des Inhalators einen Hautausschlag, Schwellungen oder Juckreiz bekommen;
  • wenn Sie irgendwelche Nebenwirkungen bemerken, die Ihr Herz betreffen (Beschleunigung des Herzschlags, Anstieg des Blutdrucks und/oder Verstärkung von Symptomen wie Brustschmerzen);
  • wenn bei Ihnen Muskelkrämpfe, Muskelschwäche oder Herzrhythmusstörungen auftreten (diese Beschwerden können durch einen niedrigen Kaliumspiegel im Blut bedingt sein).

Anwendung von Striverdi Respimat zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie andere (auch selbst gekaufte!) Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben. Dazu zählen insbesondere folgende Arzneimittel:

  • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen (z.B. sogenannte trizyklische Antidepressiva, Monoaminoxidase-Hemmer).
  • Andere Arzneimittel, die zur Behandlung Ihrer Lungenkrankheit angewendet werden (deren Anwendung könnte dadurch das Risiko möglicher Nebenwirkungen erhöhen).
  • Arzneimittel, welche den Kaliumspiegel in Ihrem Blut senken. Dazu gehören «Wassertabletten» (auch verwendet zur Behandlung von Bluthochdruck).
  • Betablocker zur Behandlung von Bluthochdruck oder anderer Herzprobleme oder zur Behandlung des grünen Stars (Glaukom).
  • Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen
  • gewisse Arzneimittel zur Behandlung von Infektion (Antibiotika)
  • gewisse Arzneimittel gegen Allergien und Heuschnupfen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Wenn Sie sich während der Behandlung mit Striverdi Respimat schwindelig fühlen, dürfen Sie kein Fahrzeug lenken und keine Geräte oder Maschinen bedienen.

Darf Striverdi Respimat während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Wenn Sie schwanger sind oder glauben, dass Sie schwanger sein könnten, oder wenn Sie stillen, dürfen Sie Striverdi Respimat nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt resp. Ihrer Ärztin anwenden.

Wie verwenden Sie Striverdi Respimat?

Befolgen Sie die Anweisungen des Arztes bzw. der Ärztin genau.

Üblicherweise werden einmal täglich zwei Hübe möglichst immer zur gleichen Tageszeit inhaliert.

Striverdi Respimat ist nur zur Inhalation bestimmt.

Die COPD ist eine chronische Krankheit. Wenden Sie Striverdi Respimat daher jeden Tag an, d.h. nicht nur, wenn Sie Atemprobleme haben. Inhalieren Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis.

Lesen Sie die Gebrauchsanleitung vor der ersten Anwendung von Striverdi Respimat Inhalator genau durch, damit Sie den Respimat korrekt anwenden. (siehe Gebrauchsanweisung für den Respimat Inhalator).

Wenn Sie eine grössere Menge Striverdi Respimat angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viel Striverdi Respimat inhaliert haben, oder wenn eine andere Person aus Versehen Ihr Arzneimittel inhaliert hat, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt resp. Ärztin oder ein Spital. Zeigen Sie die Striverdi Respimat-Packung. Möglicherweise ist ärztliche Hilfe erforderlich.

Wenn Sie die Anwendung von Striverdi Respimat vergessen haben

Wenn Sie das Inhalieren einer Dosis vergessen haben, setzen Sie die Behandlung einfach mit der Inhalation der nächsten Dosis zur gewohnten Zeit am nächsten Tag fort. Inhalieren Sie nicht die doppelte Dosis, um die vergessene Dosis nachzuholen.

Die Dauer Ihrer Behandlung mit Striverdi Respimat wird von Ihrem Arzt resp. Ärztin festgelegt. Sie dürfen die Anwendung von Striverdi Respimat nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt resp. Ärztin abbrechen, da sich die Zeichen und Symptome Ihrer Krankheit verschlimmern können.

Die Anwendung und Sicherheit von Striverdi Respimat bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist bisher nicht geprüft worden und darf von diesen nicht angewendet werden.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Striverdi Respimat haben?

Striverdi Respimat kann folgende Nebenwirkungen verursachen:

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 von 1000 Anwendern)

  • Laufende Nase
  • Schwindel
  • Hautausschlag

Selten (betrifft 1 bis 10 von 10‘000 Anwendern)

  • Gelenkschmerzen

Sehr selten (betrifft weniger als 1 von 10‘000 Anwendern)

Einzelfälle

  • Hoher Blutdruck

Weitere mögliche Nebenwirkungen sind:

Pulsbeschleunigung, Herzrhythmusstörungen, Herzklopfen oder evtl. andere Herzbeschwerden, Blutdruckveränderungen, Zittern, Kopfschmerzen, Nervosität, Schlaflosigkeit, Mundtrockenheit, Übelkeit, Muskelkrämpfe, Müdigkeit, allgemeines Krankheitsgefühl.

Wenn Sie dennoch Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit „EXP“ bezeichneten Datum verwendet werden.

Aufbrauchfrist nach Anbruch

Der Striverdi Respimat Inhalator innerhalb von 3 Monaten nach Einsetzen der Patrone verwenden.

Lagerungshinweis

Nicht einfrieren.

Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren. 

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin.

Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Striverdi Respimat enthalten?

Ein Hub Striverdi Respimat Inhalator enthält 2,5 µg Olodaterol.

Wirkstoffe

Olodaterol.

Hilfsstoffe

Benzalkonium chlorid (0.0011 mg bei jedem Hub), Natriumedetat, Zitronensäure, Wasser.

Zulassungsnummer

67399 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Striverdi Respimat? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Einzelpackung: 1 wiederverwendbarer Respimat Inhalator und 1 Patrone; entspricht 60 Hüben (30 therapeutische Dosen).

Dreifachpackung: 1 wiederverwendbarer Respimat Inhalator und 3 Patronen mit 60 Hüben (90 therapeutische Dosen).

Zulassungsinhaberin

Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH, Basel

Diese Packungsbeilage wurde im März 2020 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Gebrauchsanweisung

Striverdi® Respimat® Inhalator, wiederverwendbar (Olodaterol)

Einführung

Bitte lesen Sie die Gebrauchsanweisung, bevor Sie den Striverdi Respimat benutzen.

Sie brauchen den Inhalator nur EINMAL TÄGLICH (jeweils 2 Hübe) anzuwenden.

  • Wenn Sie den Inhalator länger als 7 Tage nicht benutzt haben, müssen Sie zunächst einen Sprühstoss in Richtung Boden abgeben.
  • Wenn Sie ihn länger als 21 Tage nicht benutzt haben, müssen Sie die unter «Vorbereitung für die erste Anwendung» beschriebenen Schritte 4 bis 6 erneut ausführen, bis eine sichtbare Sprühwolke austritt. Wiederholen Sie dann die Schritte 4 bis 6 noch drei weitere Male.

Wie ist Ihr Striverdi Respimat zu pflegen?

Reinigen Sie das Mundstück einschliesslich des Metallteils im Inneren des Mundstücks mindestens einmal wöchentlich. Verwenden Sie dazu nur ein  feuchtes Tuch oder Papiertuch.

Eine leichte Verfärbung des Mundstücks hat keine Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit des Striverdi Respimat Inhalators.

Falls erforderlich, kann die Aussenseite des Striverdi Respimat Inhalator mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Ersatz des Inhalators

Besorgen Sie eine neue Packung Striverdi Respimat mit Inhalator, wenn Sie einen Inhalator für 3 Patronen verwendet haben

Vorbereitung für die erste Anwendung

1. Durchsichtiges Gehäuseunterteil entfernen

  • Achten Sie darauf, dass die Schutzkappe geschlossen ist.
  • Drücken Sie auf die Entriegelungstaste und ziehen Sie gleichzeitig mit der anderen Hand das durchsichtige Gehäuseunterteil ab.

2. Patrone einsetzen

  • Schieben Sie die Patrone in den Inhalator.
  • Drücken Sie den Inhalator auf einer stabilen Fläche fest nach unten, bis die Patrone einrastet.

3. Patronen nachverfolgen

  • Setzen Sie im Kontrollfeld auf dem Inhalator Etikett ein Häkchen, um die Zahl der Patronen nachzuverfolgen.
  • Stecken Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil wieder so auf, dass es einrastet.

4. Drehen

  • Achten Sie darauf, dass die Schutzkappe geschlossen ist.
  • Drehen Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil in Richtung der Pfeile auf dem Etikett bis es einrastet (eine halbe Umdrehung).

 

5. Öffnen

  • Öffnen Sie die Schutzkappe, sodass sie komplett aufschnappt.

6. Auslösen

  • Halten Sie den Inhalator mit der Öffnung in Richtung Boden.
  • Drücken Sie den Auslöser.
  • Schliessen Sie die Schutzkappe.
  • Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6 so oft, bis eine sichtbare Sprühwolke austritt.
  • Wenn eine Sprühwolke sichtbar ist, wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6 noch drei weitere Male.

Der Inhalator ist nun für die Anwendung bereit

Tägliche Anwendung

DREHEN

  • Achten Sie darauf, dass die Schutzkappe geschlossen ist.
  • DREHEN Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil in Richtung der Pfeile auf dem Etikett bis es einrastet (eine halbe Umdrehung).

ÖFFNEN

  • ÖFFNEN Sie die Schutzkappe, so dass sie komplett aufschnappt.

AUSLÖSEN

  • Atmen Sie langsam und vollständig aus.
  • Umschliessen Sie das Mundstück mit den Lippen, ohne die Luftschlitze zu verdecken. Halten Sie den Inhalator waagrecht in Richtung Rachen.
  • Atmen Sie langsam und tief durch den Mund ein, DRÜCKEN Sie gleichzeitig den Auslöser und atmen Sie weiter langsam ein, solange es nicht unangenehm ist.
  • Wiederholen Sie die Schritte DREHEN, ÖFFNEN, AUSLÖSEN, um den zweiten Hub zu inhalieren.
  • Schliessen Sie die Schutzkappe bis zum nächsten Gebrauch des Inhalators.

Wann ist die STRIVERDI RESPIMAT Patrone zu ersetzen?

Der Dosisindikator zeigt an, wie viele Hübe noch in der Patrone sind.

Noch 60 Hübe

Weniger als 10 Hübe. Besorgen Sie eine neue Patrone.

Ihre Patrone ist leer. Drehen Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil, um es abzunehmen. Der Inhalator befindet sich nun in einer Sperrstellung. Ziehen Sie die Patrone aus dem Inhalator. Setzen Sie eine neue Patrone ein (weiter mit Schritt 2 der Vorbereitung zur ersten Anwendung).

Antworten auf häufige Fragen

Die Patrone lässt sich nicht tief genug in das Gehäuse einsetzen.
Haben Sie vor dem Einsetzen der Patrone aus Versehen das durchsichtige Gehäuseunterteil gedreht? Öffnen Sie die Schutzkappe, drücken Sie den Auslöser und setzen Sie dann die Patrone ein.

Wechseln Sie gerade die Patrone? Die neue Patrone wird weiter herausragen als die erste Patrone. Schieben Sie die Patrone in das Gehäuse bis sie einrastet und stecken Sie anschliessend das durchsichtige Gehäuseunterteil wieder auf.

Der Auslöser lässt sich nicht drücken.

Haben Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil gedreht? Falls nicht, drehen Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil in einer gleichmässigen Bewegung bis es einrastet (eine halbe Drehung).

Zeigt der Dosisanzeiger auf der Patrone einen weissen Pfeil auf rotem Hintergrund? Ihre Patrone ist leer. Setzen Sie eine neue Patrone ein.

Die leere Patrone lässt sich nicht entfernen.

Ziehen Sie an der Patrone und drehen Sie gleichzeitig.

Das durchsichtige Gehäuseunterteil lässt sich weder drehen noch abnehmen.

Haben Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil schon gedreht?

Wenn Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil schon gedreht haben, folgen Sie den Anweisungen «ÖFFNEN» und «AUSLÖSEN» unter der Überschrift «Tägliche Anwendung», um Ihr Medikament einzunehmen.

Ist das durchsichtige Gehäuseunterteil locker und zeigt der Dosisanzeiger auf der Patrone einen weissen Pfeil auf rotem Hintergrund? Ihre Patrone ist leer. Setzen Sie eine neue Patrone ein.

Mein STRIVERDI RESPIMAT Inhalator war zu schnell leer.

Haben Sie den Respimat wie vorgesehen angewendet (zwei Hübe einmal täglich)? Bei zwei Hüben einmal täglich reicht der Respimat 30 Tage lang.

Haben Sie öfter in die Luft gesprüht, um die Funktionsfähigkeit des Respimat zu testen? Sobald Sie den Respimat für die erste Anwendung vorbereitet haben, ist bei täglicher Anwendung kein weiterer Sprühtest nötig.

Mein STRIVERDI RESPIMAT sprüht nicht.

Haben Sie eine Patrone eingesetzt? Falls nicht, setzen Sie eine Patrone ein. Nach dem Zusammensetzen des Respimat dürfen das durchsichtige Gehäuseunterteil und die Patrone nicht mehr entfernt werden, bis die Patrone leer ist.

Haben Sie nach dem Einsetzen der Patrone die Schritte DREHEN, ÖFFEN, AUSLÖSEN weniger als drei Mal wiederholt? Wiederholen Sie die Schritte DREHEN, ÖFFEN, AUSLÖSEN nach dem Einsetzen der Patrone drei Mal, wie oben in den Schritten 4 bis 6 unter der Überschrift «Vorbereitung für die erste Anwendung» angegeben.

Zeigt der Dosisanzeiger auf der Patrone einen weissen Pfeil auf rotem Hintergrund? Ihre Patrone ist leer. Setzen Sie eine neue Patrone ein.

Mein STRIVERDI Respimat sprüht von allein.

War die Schutzkappe offen, als Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil gedreht haben? Schliessen Sie erst die Schutzkappe und drehen Sie dann das durchsichtige Gehäuseunterteil.

Haben Sie auf den Auslöser gedrückt, während Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil gedreht haben? Schliessen Sie die Schutzkappe, sodass der Auslöser verdeckt ist, und drehen Sie dann das durchsichtige Gehäuseunterteil.

Haben Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil nicht bis zum Einrasten gedreht? Drehen Sie das durchsichtige Gehäuseunterteil in einer gleichmässigen Bewegung bis es einrastet (eine halbe Drehung).

War die Schutzkappe offen, als Sie die Patrone ausgetauscht haben? Schliessen Sie erst die Schutzkappe und tauschen Sie dann die Patrone aus.

Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH, Basel

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Striverdi Respimat"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen